Flugbanner - 160x600


26.07.2012

Preis-Irrglaube nervt die Schweizer Reiseveranstalter

Schweizerische Angebote oft preiswerter als deutsche


Schweizer Reiseveranstalter sehen sich dieses Jahr vermehrt vor dem Problem, dass immer mehr Konsumenten, die Urlaubsreisen buchen wollen, den Weg über Deutschland gehen. In der Vergangenheit gab es tatsächlich große Preisdifferenzen bei ähnlichen Buchungen zwischen schweizerischen und deutschen Angeboten. Nun ist es zwischenzeitlich aber so, dass viele Angebote in der Schweiz zum Teil attraktiver sind als beim großen Nachbarn. Das Problem ist allerdings, dass sich die Ansicht, Flug- und Urlaubsreisen seien in Deutschland immer günstiger, regelrecht eingebrannt hat bei vielen Schweizern. Gerade in den Grenzregionen ist das zu beobachten.

Schweizerische Angebote oft preiswerter als deutsche

Die Geschäftsführerin eines renommierten Reisebüros in Basel kann diesen Trend bestätigen. Sie konnte feststellen, dass viele Interessenten sich erst gar nicht mehr die Mühe machen, die Preise zwischen schweizerischen und deutschen Reiseveranstaltern zu vergleichen. Dabei hat beispielsweise diese Reiseagentur auch Zugriff auf die Angebote aus der Bundesrepublik, da so gut wie alle Reiseveranstalter auf sämtlichen europäischen Märkten präsent sind. Ironischerweise sind beim direkten Vergleich derselben Angebote die Preise in der Schweiz sichtlich günstiger. So könne sie außerdem beobachten, dass inzwischen sehr viele deutsche Kunden in Basel nach den Urlaubspreisen anfragen und dann sofort buchen.

Viele Deutsche buchen jetzt sogar in der Schweiz

Was viele Schweizer nicht mitbekommen haben, die Euro-Untergrenze wurde zwischenzeitlich fixiert. Dadurch ist es fast nicht mehr möglich, dass Angebote ein und desselben Veranstalters in der Schweiz teurer sein können. Auch ein leitender Angestellter eines großen schweizerischen Reiseveranstalters bestätigt das. Inzwischen kämen immer mehr deutsche Kunden zu dem Unternehmen. Dennoch setzt sich diese Erkenntnis bei den schweizerischen Kunden nur sehr schwer durch. Zu sehr hat sich der Irrglaube verankert, Angebote in Deutschland wären generell preiswerter. Das bestätigen so auch Mitarbeiter deutscher Reisebüros in der Grenzregion zur Schweiz.

Alternativen, noch günstiger die Traumurlaubsreise zu buchen

Zwar gestehen die Mitarbeiter dort nur ungern ein, dass die Reiseangebote aus der Schweiz vielfach günstiger sind als die eigenen Angebote, dennoch kämen rund 40 Prozent aller Kunden immer noch aus dem Alpenland. Sollten Sie nun überhaupt nicht mehr wissen, wo Sie nun hingehen sollen, empfiehlt sich ein ganz anderer Weg. Über Internetseiten wie www.skyscanner.de können deutsche als auch schweizerische Konsumenten nicht nur die Preise miteinander vergleichen, sondern die attraktiven Angebote ebenso verbindlich buchen. Darüber hinaus bringt das noch einen weiteren Vorteil mit sich: Sie ersparen sich das Aufsuchen verschiedener Reisebüros im In- und Ausland und können Ihre Reise über das Internet bequem von zu Hause aus buchen und sich dabei zum Teil noch viel mehr Geld sparen als beim Gang ins klassische Reisebüro.

 


pb

Ähnliche Nachrichten


Gratis mit der Seilbahn fahren
Schweizer Kredit

Schweizer Wintertourismus steht vor schwieriger Saison
Winterwandern in der Schweiz
Umweltgifte im Eis der Gletscher

SWISS Skihotels



Jetzt online die schönsten
Skihotels buchen


Oder mehr über Skiurlaub in der Schweiz erfahren und unten klicken!