Flugbanner - 160x600


14.09.2012

Nasskalter Herbstanfang - grosse Regenmengen und Schneeflocken


Haben Sie sich auch so auf den diesjährigen Sommer gefreut? Und nun zeigen die Wetterverhältnisse im September besonders deutlich, dass der Herbst schon Einzug gehalten hat. Über einhundert Liter Regen pro Quadratmeter fielen in einigen Regionen der Schweiz vom Himmel! In höheren Lagen gab es Schnee. Das führte zur Sperrung einiger Alpenpässe. 

Unwirtliches Wetter: Pünktlich zum meteorologischen Herbstbeginn

Die Zentralschweiz hatte den meisten Regen. Die Wetterstation in Sattel-Mostelberg verzeichnete eine Niederschlagsmenge von 120 Litern pro Quadratmeter- in nur zweieinhalb Tagen! Zug kam mit dreiundneunzig und Winterthur mit einundachtzig Litern pro Quadratmeter davon. Auf dem großen St. Bernhard wurde innerhalb von achtundvierzig Stunden ein Niederschlagsvolumen von sechsundneunzig Millimetern gemessen, und die Schneefallgrenze lag bei zweitausend, teils sogar nur bei eintausendfünfhundert Metern.

Schlechtes Wetter: Für diese Zeit nicht ungewöhnlich

Der frühe Schlechtwettereinbruch ist jedoch für die Meteorologen nicht überraschend. Eine kalte Wetterfront schiebt in den unteren Lagen kühle Luftmassen von Nordwesten kommend zur Alpennordseite; in der Höhe dagegen strömt feuchte Luft aus Süden über die Alpen. 

Empfehlung

Es ist jetzt schon empfehlenswert, sich um passende Skibekleidung zu kümmern. Preiswerte Skibekleidung erhalten Sie bei zalando.ch oder bei einem Fachhändler vor Ort. 


jm

Ähnliche Nachrichten

Schweizer Schneewetter
Skigebieten fehlt der Schnee






SWISS Skihotels



Jetzt online die schönsten
Skihotels buchen


Oder mehr über Skiurlaub in der Schweiz erfahren und unten klicken!