Flugbanner - 160x600


12.04.2013


Im Februar 2013 haben weniger Gäste in einem Schweizer Hotel übernachtet als im Vorjahr. Rund 1,5 Millionen Gäste aus dem In- und Ausland nutzen in dem zweiten Monat des Jahres die Möglichkeit, in einem Hotel oder einer Pension der Schweiz zu logieren. Allerdings dürfte dafür der um einen Tag kürzere Februar wesentliche Ursache sein.

Rückgang bei ausländischen Gästen

Wie das Bundesamt für Statistik jetzt mitteilte, belief sich der Rückgang bei Übernachtungen durch die Schweizer Gäste auf insgesamt 4.700. Die Zahl an Übernachtungen bei ausländischen Gästen sank um 40.000. Wie bereits in der Vergangenheit betraf der Rückgang bei den Übernachtungen vor allem Gäste aus dem EU-Raum und aus Großbritannien. Experten sehen das ungünstige Wechselkursverhältnis zum Schweizer Franken seit geraumer Zeit als eine wesentliche Ursache.

Längeres Schaltjahr sorgt für statistische Verschiebung

Zurückgegangen ist auch die Zahl der Gäste aus Amerika, während zunehmend mehr Touristen aus dem asiatischen Raum begrüßt werden können. Als weitere Ursache für den Rückgang bei den Übernachtungen wird die Tatsache angesehen, dass der Februar 2012 in einem Schaltjahr lag und damit einen Tag länger war. Bereinigt um diesen Tag und im Vergleich zum Februar 2011 betrug der Rückgang an Übernachtungen lediglich 23.000.


jm

Ähnliche Nachrichten


Schweizer Kredit
Schweizer Wintertourismus steht vor schwieriger Saison
Winterwandern in der Schweiz
Umweltgifte im Eis der Gletscher
Tourismusbranche besorgt nach Minarett-Verbot
Wellness Kurzurlaub in der Schweiz

SWISS Skihotels



Jetzt online die schönsten
Skihotels buchen


Oder mehr über Skiurlaub in der Schweiz erfahren und unten klicken!