Flugbanner - 160x600


Haus zum Dolder

Museen und Ausstellungen

Sammler aus Leidenschaft

Zeit ihres Lebens widmeten sich Josef Dolder, Edmund Müller-Dolder und Edmund Müller aufopferungsvoll der Kultur des Michelsamtes, einem historischen Fleckchen Erde im Kanton Luzern. Großvater, Vater und Sohn bauten im Lauf der Jahre eine umfangreiche Privatsammlung auf. Ihr Beruf half ihnen bei ihrer Sammlertätigkeit: Alle drei waren als Landärzte tätig und kamen in dieser Funktion viel herum. Die gesammelten Schätze trugen sie in ihrem Wohnhaus in Beromünster zusammen. Heute firmieren in dem weitgehend original erhaltenen Gebäude aus dem 18. Jahrhundert die Stiftung Dr. Edmund Müller und das Museum "Haus zum Dolder".

Kultur in allen Facetten

Die thematische Bandbreite der Objekte ist groß. Ein Schwerpunkt der Sammlung liegt jedoch auf den Produkten des Kunsthandwerks, die im Umfeld des Chorherrenstifts Beromünster entstanden sind. Darunter fallen zum Beispiel Fayencen, Zinn- und Goldschmiedearbeiten, Porträts oder Schmuck. Zeitlich ist das Gros der Ausstellungsstücke in den späten Barock im 18. Jahrhundert einzuordnen. Einen weiteren Schwerpunkt stellen die Bereiche Hinterglas und Flühli-Glas dar. Die Auswahl des Museums ist schweizweit einzigartig. Dazu gesellen sich allerlei Kulturgüter wie sakrale Skulpturen oder Druckerzeugnisse aus der Region Luzern.

Bürgerliche Wohnkultur

Ihrem Beruf ist das große Interesse der drei Mediziner an Medizingeschichte, Volksmedizin und Volksfrömmigkeit geschuldet. Auch aus diesem Bereich finden sich zahlreiche Objekte, wie zum Beispiel Paracelsia, Apothekergefäße oder alte medizinische Instrumente in der Sammlung. Zeugnisse der religiösen Volkskunst und Amulette gibt es ebenfalls zu bestaunen. Größtes Ausstellungsstück ist sicherlich die Einrichtung des Hauses selbst. Sie gewährt eindrucksvolle Einblicke in die bürgerliche Wohnkultur und das Arbeitsumfeld einer historischen Arztpraxis. Regelmäßig werden Teile der Sammlung wissenschaftlich ausgewertet und die Ergebnisse im Rahmen regelmäßiger Sonderausstellungen im eigens ausgebauten Keller des Dolder-Hauses präsentiert.

Paradies für Bücherfans

Von größter Bedeutung ist außerdem die Bibliothek des Museums. Sie umfasst etwa 5000 Bände zu Kunst, Religion, Geschichte und Literatur. Gleichwohl liegt ihr Fokus auf den Gebieten Helvetica und Medizingeschichte. Vor allem die Lokalgeschichte des Kantons Luzern lag der Sammlerfamilie am Herzen. Dementsprechend fanden viele Autoren aus Luzern und Beromünster Eingang in die Bibliothek. Aus der Medizingeschichte enthält der Bestand unter anderem Werke zu Paracelsica, Frauenheilkunde, Ratgeberbücher und Naturmedizin. Viele der Druckwerke sind alt und extrem rar.

Weiterführende Links

http://de.wikipedia.org/wiki/Haus_zum_Dolder

Gemeinden in der Umgebung

0.93km
Gunzwil 1.18km
Neudorf 3.38km
Burg 3.56km
Menziken 3.80km
Ermensee 4.36km
Mosen LU 4.92km
Reinach 5.38km
Schenkon 5.47km
5.69km
Altwis 5.71km

Weitere Museen

(10.601km)
Natur-Museum Luzern (19.084km)
Sammlung Rosengart (19.4913km)
Kunstmuseum Luzern (19.5718km)
Schloss Lenzburg (20.1443km)
Verkehrshaus der Schweiz (20.2399km)
Sauriermuseum Aathal (20.3838km)
Naturama (23.2595km)
Aargauer Kunsthaus (23.265km)
Hexenmuseum Schweiz - Auenstein (23.5397km)

Sehenswürdigkeiten

Schloss Wildegg (8.47447km)
(10.1276km)
Swissfarm Neuenkirch (11.8281km)
Jesuitenkirche Luzern (12.6852km)
Schloss Hallwyl (13.0201km)
(17.9319km)
(18.2842km)
Gletschergarten Luzern (18.6733km)
Swiss JazzOrama Uster (18.6841km)
(19.0614km)