Flugbanner - 160x600


Kunstmuseum Winterthur

Museen und Ausstellungen

Mit dem Kunstbus ins Museum

Seit jeher pflegt Winterthur seinen Ruf als "Stadt der Museen". Über 18 museale Einrichtungen finden sich quer über die Stadt verteilt. Stündlich verkehrt sogar eine eigens eingerichtete Buslinie zwischen den Museen, die zum Teil von nationaler Bedeutung sind. Besonderes Gewicht haben jedoch sicherlich das Technorama, die Sammlung Oskar Reinhart und das Kunstmuseum Winterthur. Letzteres logiert in einem wuchtigen Bau nur wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt und verfügt über eine der beeindruckendsten Kunstsammlungen der Schweiz mit Schwerpunkt auf der Zeit seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert.

Facettenreiche Sammlung

Stilistisch deckt die Sammlung des Museums die prägendsten Strömungen seit dem Impressionismus ab. Insbesondere französischer Kunst kommt innerhalb des Museumsfundus eine herausragende Stellung zu. Vertreten sind die berühmtesten Meister: Früh begegnet man in der Ausstellung Namen wie van Gogh, Monet oder Rodin. Konstruktivisten wie Kandinsky, Klee, Arp oder Mondrian finden sich ebenso wie Vertreter des Kubismus wie Braque, Gris oder Picasso. Spezielle Teile der Ausstellung widmen sich zudem der amerikanischen und italienischen Gegenwartskunst. Neue Entwicklungen werden innerhalb der Sammlung von Künstlern wie Richter, Hamilton, Schütte oder McBride repräsentiert.

Subventionen, Schenkungen, Vermächtnisse

Ein Großteil der Werke entstammt privaten Sammlungen, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts in den Besitz des Kunstvereins Winterthur übergingen. So unterstützten unter anderem Georg Reinhart und Arthur und Hedy Hahnloser-Bühler das Museum mit großzügigen Schenkungen. Bis heute ist der 1848 gegründete Verein Träger des Museums. Immer wieder kommen Exponate hinzu: Dank der Subventionen von Land und Kanton, den zahlreichen Vereinsmitgliedern und regelmäßigen Überlassungen und Vermächtnissen wird die Sammlung stetig vergrößert.

Großzügige Ausstellungsfläche

Das repräsentative Gebäude des Museums wurde während des ersten Weltkrieges gebaut und eingeweiht. Für wachsende Sammlung wurde das große Museumsgebäude jedoch in den 1960er Jahren zu klein. Es sollten allerdings noch über 30 Jahre vergehen, bis die seit damals gärenden Pläne für einen Anbau umgesetzt werden würden. 1995 war es dann soweit: Der Aufsehen erregende Erweiterungsbau verdoppelte die zur Verfügung stehende Ausstellungsfläche auf über 2100 Quadratmeter. Neun Sheddächer und große Fenster sorgen für viel Tageslicht in den Räumlichkeiten. Vornehmlich wird der Neubau für die Präsentation der neueren Teile der Sammlung und Wechselausstellungen genutzt.

Weiterführende Links

http://www.kmw.ch
http://de.wikipedia.org/wiki/Kunstmuseum_Winterthur

Gemeinden in der Umgebung

Seuzach 3.85km
Kyburg 4.95km
5.26km
Elsau 5.48km
Pfungen 6.46km
6.77km
Dinhard 6.92km
Lindau 7.80km
Henggart 7.84km

Weitere Museen

Naturmuseum Winterthur (0km)
Museum Oskar Reinhart am Stadtgarten (0.161196km)
Fotomuseum Winterthur (0.88904km)
(1.07315km)
Technorama (2.9021km)
Museum Schloss Kyburg (4.87125km)
(19.7657km)
Schweizerisches Landesmuseum (19.7657km)
(19.8597km)
(20.025km)

Sehenswürdigkeiten

(17.545km)
(20.3167km)
Schloss Laufen (21.3138km)
Rheinfall Neuhausen (21.5573km)
Munot (22.7713km)
(43.6907km)
Schloss Wildegg (54.9236km)
(59.0819km)
Tellskapelle (63.9202km)
Kapuzinerkloster Altdorf/ Uri (69.3572km)