Flugbanner - 160x600


Museum.BL

Museen und Ausstellungen

Museum statt Waffen

In früheren Zeiten diente das Zeughaus als Waffenlager der Liestaler Bürger. Inzwischen erfüllt es eine weit weniger kriegerische Funktion. Heute bietet das Gebäude aus dem 17. Jahrhundert dem Museum des Kantons Basel-Landschaft Platz und Raum. Das Museum.BL  widmet sich insbesondere der Natur und Kultur der Region. Gleichzeitig versteht sich das Haus als offenes Kommunikationsforum, in dem die kritische Auseinandersetzung mit Vergangenheit und Gegenwart gefördert werden soll. Träger des Museums ist die Stadt, es gehört zudem zur erweiterten Basler Museumslandschaft.

Moderne Präsentationstechniken

Wissenszuwachs und Erlebnis sind gleichwertige Ansprüche, die das Museum an seine Ausstellungen stellt. Die Präsentationen sollen direkte Bezüge zum Alltag der Besucher zulassen. Deshalb verschließt man sich modernen Präsentationstechniken, unterschiedlichen Medien und spielerischen Elementen nicht. Im Fokus der Dauerausstellung steht der Kanton selbst: Seine Industriegeschichte, Natur, Landschaft und städtisches Leben wird informativ und facettenreich aufbereitet. Darüber hinaus zeigt das Museum drei bis vier Wechselausstellungen pro Jahr, die sich meist mit aktuellen Themen befassen.

Reich gefüllte Archive

Für seine Ausstellungen kann das Museum.BL aus reich gefüllten Archiven schöpfen. Fast zwei Millionen Objekte lagern in den Regalen des Hauses. Die Größe der Sammlung hängt mit der 170 Jahre währenden Museumsgeschichte zusammen, ihre Vielfalt hingegen mit den unterschiedlichen Spezialgebieten der einzelnen Konservatoren. Bis in die 1930er Jahre hinein lag der Fokus hauptsächlich auf naturhistorischen Objekten. Im Anschluss verlegte man den Schwerpunkt zunehmend auf kulturgeschichtliche Exponate. Akribisch wird auf die genaue Dokumentation der Objekte geachtet. Dank der exakten Archivierung stellt die Sammlung des Museums heute eine wertvolle Quelle für die Forschung dar.

Breit angelegte Sammlung

Die thematische Bandbreite der Museumssammlung ist groß. Ihren ältesten Teil bildet die naturgeschichtliche Sammlung. Sie beinhaltet viele exotische Objekte aus der Gründerzeit des Museums. Heute beschränkt sich die Sammlungstätigkeit auf den regionalen Naturraum. Die Kulturhistorische Sammlung spiegelt unter anderem das Wohnen, Arbeiten, Feiern und Spielen der Menschen innerhalb des Kantons. Im Bereich der Arbeit liegt dabei auf der Seidenbandherstellung ein Schwerpunkt, im 19. und 20. Jahrhundert einer der prägenden Industriezweige der Region. Zu den beiden Sammlungsgebieten gesellen sich zudem eine archäologische Sammlung, ein reicher Fundus an Kunstwerken sowie historische Fotografien.

Weiterführende Links

http://de.wikipedia.org/wiki/Museum.BL

Gemeinden in der Umgebung

Liestal 0.11km
Lausen 2.30km
2.32km
Hersberg 3.70km
Arisdorf 3.84km
Itingen 4.15km
Pratteln 4.69km
Nusshof 5.29km

Weitere Museen

(7.42453km)
(9.46894km)
Kunsthaus Baselland (10.4485km)
Schaulager (10.5532km)
(10.6186km)
(10.6566km)
Fondation Beyeler (13.0957km)
Museum der Kulturen/ Basel (13.4959km)
(13.9086km)
Kunstmuseum Olten (19.5467km)

Sehenswürdigkeiten

Stift Olsberg (5.21034km)
(8.93507km)
JURAworld of Coffee in Niederbuchsiten (21.0513km)
Schloss Wildegg (37.881km)
(53.1663km)
Rheinfall Neuhausen (69.5435km)
(72.1478km)
Kathedrale St. Nikolaus Freiburg (87.0133km)
Tellskapelle (90.3769km)
Aareschlucht bei Meiringen (92.664km)