Flugbanner - 160x600


Schweizerisches Landesmuseum

Museen und Ausstellungen

Das Schweizerische Landesmuseum in Zürich finden Sie in zentraler Lage direkt neben dem Zürcher Hauptbahnhof. Hier hat die größte kulturgeschichtliche Sammlung der Schweiz ihren Platz in einem eindrucksvollen neo-gotischen Schloss gefunden. Dieses Märchenschloss wurde 1987 erbaut, und der Turm des Museums ist schnell zu einem unverwechselbaren Wahrzeichen der Metropole geworden. Die Sammlung des Museums umfasst alle Epochen der Schweizer Geschichte von Ur- und Frühgeschichte bis hin zur Neuzeit. Bei einem Rundgang durch die verwinkelten Räume und Gänge des Gebäudes erhalten Sie in gut eineinhalb Stunden einen umfassenden Einblick in die Kulturgeschichte des Alpenstaats.
Die chronologisch angeordnete Sammlung beginnt im jungsteinzeitlichen Bereich. Hier werden unter anderem 100.000 Jahre alte Feuersteinwerkzeuge und die ersten Rad-Funde der Welt ausgestellt. Das Landesmuseum zeigt archäologische Funde, und zahlreiche Modelle liefern einen lebhaften Einblick in den Alltag der Urschweizer. In einer mittelalterlichen Schatzkammer können Sie die Goldschmiedkunst und Alltagsgegenstände dieser Epoche bewundern. Hier werden ritterliche Kultur und Brauchtümer wieder lebendig. Die Phasen der Renaissance, des Humanismus und der Reformation werden in der Abteilung der frühen Neuzeit anschaulich dokumentiert. Dem Zürcher Reformator Zwingli und sein, durch Martin Luther beeinflusstes, Einwirken auf die Glaubenswelt der Schweizer widmet das Museum einen eigenen Raum. Im Waffenturm sehen Sie Uniformen der Schweizer Armeen sowie verschiedene Waffentypen in ihrem historischen Umfeld. Besonders stolz ist das Museum auf seine umfangreiche Sammlung von Kostümen und Trachten: Seien Sie überrascht, welche Kleidung vom 18. bis zum 20. Jahrhundert der letzte Schrei in den Alpen war.

Das Landesmuseum zeigt Gemälde, Werkzeuge und prähistorische Objekte aller Art, die wichtig für die Schweizer Kultur waren. Ob nun Puppenhäuser aus verschiedenen Perioden oder eine Chronik des traditionsreichen Uhrmacher-Berufs: Sie werden den kleinen Alpenstaat nach diesem Besuch garantiert mit anderen Augen sehen. Neben der Dauerausstellung widmet sich das Museum im monatlichen Wechsel immer neuen Sonderthemen. So können Sie von November 2008 bis März 2009 den berühmtesten römischen Goldschatz der Schweiz sehen. Aus Angst vor drohender Gefahr, vergruben Ende des 3. Jahrhunderts n.Chr. Spätrömer Goldschmuck und Münzen in Lunnern (Kanton Zürich). Bereits im 18. Jahrhundert begannen Wissenschaftler mit den Ausgrabungen, und legten so den Grundstein für die schweizerische Archäologie. Bei schönem Wetter sollten Sie dem romantischen Innenhof des Museums, der als Veranstaltungsort für Musik-Events dient, einen Besuch abstatten. Noch bis zum Sommer 2009 wird das Schloss saniert, so dass es zeitweise zu Baulärm kommen kann. Das Landesmuseum ist dienstags bis sonntags von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt, Erwachsene zahlen 10 CHF.-.

Weiterführende Links

http://de.wikipedia.org/wiki/Schweizerisches_Landesmuseum

Gemeinden in der Umgebung

0.04km
Zollikon 5.01km
6.37km
Opfikon 6.50km
Uitikon 6.57km
Adliswil 7.49km
7.49km
7.59km

Weitere Museen

(0km)
Helmhaus (1.11447km)
(1.1707km)
(1.48993km)
(1.59403km)
(2.36098km)
(2.67826km)
(3.3675km)
(3.99291km)
Museum Schloss Kyburg (17.702km)

Sehenswürdigkeiten

(2.50253km)
(2.59217km)
(2.84272km)
(2.89907km)
Starbie-Kinderspielhalle in Dietikon (10.6457km)
Swiss JazzOrama Uster (20.7202km)
(21.226km)
Burg Wildenburg bei Baar (22.4977km)
Kunstshaus Zug (23.3851km)
Burg Zug (23.3851km)