Flugbanner - 160x600


Winkelriedhaus

Museen und Ausstellungen

Kultur und Glaube

Die Ausstellung des Hauses beginnt bereits draußen: Immerhin gilt das Winkelriedhaus neben dem Stanser Rathaus und dem Höfli als einer der wichtigsten Profanbauten des Kantons Nidwalden. Seine Geschichte reicht bis ins 13. Jahrhundert zurück, als es erstmals in das Jahrzeitenbuch des Klosters Engelberg Eingang fand. Heute gehört das Haus ebenso wie Höfli, Salzmagazin und die Festung Füringen zum Nidwaldner Museum, das im Winkelriedhaus seine kulturhistorische und volkskundliche Sammlung präsentiert. Zudem wird ins Leben der Familie Lussi eingeführt, in deren Besitz sich das Winkelriedhaus über 200 Jahre befand.

Angemessener Herrschaftssitz

Zunächst in den Händen des Winkelried-Geschlechts, wurde das Haus 1560 von Landamann Melchior Lussi, dem Oberhaupt der Gemeinde, gekauft. Lussi nahm zahlreiche Umbauten vor und erweiterte das Gebäude zu einem, seinem Rang als Staatsmann und Ritter vom heiligen Grab angemessenen Herrschaftssitz. In Säulen, Kreuzgewölben und Loggien schlug sich Lussis Begeisterung für die italienische Architektur im Äußeren des Hauses nieder. Im Lauf der Zeit wechselte das Winkelriedhaus noch zwei Mal den Besitzer, bis Familie Keyser es 1974 dem Kanton überließ. Nach einer umfangreichen Restaurierung zog 1991 das Nidwaldner Museum in das historische Gebäude.

Einblicke in die Wohnkultur

Kultur, Glaube und Brauchtum der Kantonbewohner sind die zentralen Themen der Ausstellung. Ihnen ist das zweite Obergeschoss gewidmet. Dort finden sich Amulette, Trachtenschmuck und -kleidung, Totenzimmer, bäuerliche Mode, Fresken oder Andachtsobjekte. Zimmer mit historischen Möbeln, Küche, Festsaal aus dem 16. Jahrhundert und Gesindekammer aus dem 19. Jahrhundert erlauben tiefe Einblicke in die sich im Lauf der Jahrhunderte verändernde Wohnkultur. Sie steht vor allem im ersten Obergeschoss im Mittelpunkt. Im Kellergeschoss findet sich eine Ausstellung zu den Nidwaldner Winkelrieden, einer im Mittelalter berühmten Stanser Familie, der unter anderem der Schweizer Kriegsheld Arnold Winkelried angehörte.

Weiterführende Links

http://de.wikipedia.org/wiki/Winkelriedhaus

Gemeinden in der Umgebung

Stans 0.44km
Oberdorf 1.11km
Buochs 4.70km
4.73km
Alpnach 7.37km
Horw 8.02km
Kerns 9.12km
Weggis 10.05km
Meggen 10.11km

Weitere Museen

(0.300959km)
Salzmagazin (0.483824km)
Glasmuseum Glasi Hergiswil (5.29744km)
Verkehrshaus der Schweiz (11.0515km)
Kunstmuseum Luzern (11.3293km)
Sammlung Rosengart (11.3836km)
Natur-Museum Luzern (11.7829km)
Mineralienmuseum Seedorf (20.3123km)
Bundesbriefmuseum (22.495km)
Forum der Schweizer Geschichte (22.7046km)

Sehenswürdigkeiten

(7.50361km)
Festung Vitznau (10.472km)
(11.5532km)
(11.806km)
Gletschergarten Luzern (12.2626km)
(17.1166km)
Tellskapelle (18.7404km)
Surenenpass (18.94km)
Hochseilgarten Morschach (19.3171km)
Swissfarm Neuenkirch (20.3555km)