Flugbanner - 160x600



Die Kollegiatskirche der Stadt Neuchâtel im Kanton Neuenburg kann als die Kirche schlechthin bezeichnet werden. Erbaut wurde sie um 1180 von Ulrich II. von Neuenburg und seiner Frau Bertha. Das Prachtobjekt des gesamten Kantons thront in unbestechlicher Lage auf dem Schlosshügel. Das gotische reformierte Gotteshaus ist nicht nur aufgrund seines Alters, sondern auch wegen der üppigen Dekoration ein wirkliches Must-see in der Region um den Neuenburgsee.
Die dreischiffige Basilika wird von einem Zwillingsturm überragt. Dieser kann als besonderes Merkmal eigene Fenster aufweisen. Die farbigen Ziegeln des Daches sind außergewöhnlich für Kirchen aus dieser Zeit. Auch kann so mancher Kirchenkenner die typischen, gotischen Stilelemente wie Krabben, Fialen oder Wimpergen fast gar nicht ausmachen. Im Jahre 1867 wurde sie von Leo Châtelain renoviert. Ebenfalls finden Sie ein geschichtsträchtiges Grab in der Stiftskirche. Die zwei Grafen von Neuenburg empfangen hier ihre letzte Ruhe und liegen zu Füßen der Zwillingstürme. Zehn Grabwächter aus Stein beten für Sie rund um das Grab herum. Zu Ehren des Reformators sehen Sie auf dem Kirchenhof die Statue von Guillaume Farel. Um in den vollen Genuss des gotischen Prachtwerks zu kommen, empfiehlt sich für Sie ein Besuch in einem Konzert in der "La Collégiale". Diese werden von dem Kirchenverein seit vielen Jahrzehnten veranstaltet.

Weiterführende Links

http://de.wikipedia.org/wiki/Kollegiatskirche_Neuenburg

Gemeinden in der Umgebung

0.00km
Peseux 3.17km
Valangin 3.44km
4.13km
Engollon 5.44km
Coffrane 5.62km