Flugbanner - 160x600


Open Air Frauenfeld


Qualitätskonzerte und Premiumpartys

Auch der HipHop hat die Open-Air-Bühne längst als Spielwiese für massenträchtige Mic-Duelle für sich entdeckt. Publikumsmagneten wie das Splash-Festival in der Ferropolis oder HipHop Kemp im tschechischen Hradec Kralovè locken alljährlich Zehntausende Besucher an. Zu den bekanntesten HipHop-Festen gehört jedoch auch ein Festival auf Schweizer Boden: Das dreitägige Open Air Frauenfeld bietet HipHop-Heads einen langen Musikmarathon aus Qualitätskonzerten und Premiumpartys. Entsprechend groß ist die Resonanz. Seit einigen Jahren darf sich der Event deshalb zu Recht Europas größtes HipHop-Festival nennen.

Das Who Is Who der Rapszene

Musikalisch bleiben kaum Wünsche offen. Zumindest schaffen es die Veranstalter jedes Jahr aufs Neue, fast keinen Wunsch unberücksichtigt zu lassen. So gibt es straighten HipHop ebenso wie Techrap, Dancehall, Funk oder Soul. Entsprechend lesen sich die Line-ups des Festivals jedes Jahr wie ein Who Is Who der Rapszene: Superstars wie Jay-Z, Ice Cube, Kanye West, Wu Tang Clan oder Cypress Hill teilen sich die Bühne mit deutschsprachigen Heroen wie Deichkind, Jan Delay, Seeed, Fettes Brot oder Kool Savas. Für 2010 haben die Festivalbooker übrigens Eminem als Headliner im Visier. Obligatorisch sind zudem ein oder zwei Rockacts: 2009 rockten die skandinavischen Schweinerocker Turbonegro das Festival, 2008 sorgten The Hives und Revolverheld für das richtige Quentchen Rockpfund.

Auf Wachstumskurs

Mit den Acts wuchs auch der Andrang. So eilt das Open Air Frauenfeld Jahr für Jahr von Besucherrekord zu Besucherrekord. 2009 war erstmals ein Tag restlos ausverkauft. Behutsam wird zudem die Infrastruktur optimiert und auf das größere Publikum ausgerichtet. Dem Wachstumskurs fiel die Zeltbühne zum Opfer, die den Zuschauermassen nicht mehr gewachsen war. Stattdessen servieren die Veranstalter ihren Gästen mittlerweile eine zweite Großbühne. Das Zelt ging dabei jedoch nicht verloren, sondern wurde der Einfachheit halber zum Partyzelt umfunktioniert. Völlig problemlos gestaltet sich hingegen die Verkehrssituation. Frauenfeld verfügt über direkte Anschlüsse an die Autobahnen A1 und A7, mit der Bahn sind Bern, Konstanz oder das 30 Kilometer entfernte Zürich binnen kurzer Zeit zu erreichen.


Weiterführende Links

http://www.openair-frauenfeld.ch/
http://de.wikipedia.org/wiki/Openair_Frauenfeld

Gemeinden in der Umgebung

Romoos 2.36km
Hasle 4.28km
5.64km
Wolhusen 8.90km
Luthern 9.11km
Menznau 9.73km
Trub 11.54km
13.03km
Ruswil 13.35km

Weitere Sehenswürdigkeiten


Swissfarm Neuenkirch (18.9476km)
(22.0527km)
Festung Vitznau (22.3825km)
(23.5881km)
(23.9704km)
Gletschergarten Luzern (24.4216km)
Schloss Wildegg (28.9879km)
(30.4893km)
(34.7247km)

Museen

Natur-Museum Luzern (23.5076km)
Glasmuseum Glasi Hergiswil (23.7627km)
Sammlung Rosengart (23.9275km)
Kunstmuseum Luzern (24.297km)