Flugbanner - 160x600



Die geschichtsträchtige Schlossanlage Pfäffikon ist malerisch am Zürichsee gelegen und bietet dem  Besucher nebst beeindruckender barocker Architektur und interessanter Historie einen herrlichen Ort zum Verweilen.
Die ursprüngliche Anlage des Klosters Einsiedeln wurde um 970 durch eine Schenkung des deutschen Kaisers erweitert: die beide Höfe Päffikon und Wollerau fielen in den Besitz der Benediktinermönche; diese errichteten dort einen Speicher für Naturalabgaben des Volkes. Im Laufe der nächsten Jahrhunderte wurde das Kloster einigen Umbrüchen und Erneuerungen unterworfen; so zum Beispiel der Errichtung eines Schlossturms sowie der Verstärkung des Mauern, Wälle und Wassergräben im 13. Jahrhundert zum Schutz vor Angriffen. Der Abt Burkhard von Weissenburg gab der Anlage ihren zeitweiligen Namen Weissenburg, in dem er das Schloss mitunter als Residenz nutzte; diesen Beinamen trägt die gesamte Anlage auch heute noch.

Weiterhin war die Erbauung einer Kapelle um 1567 ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte der bedeutsamen Anlage: Hier wurde in der Folgezeit ein neuer Abt gewählt; außerdem fanden die Mönche hier Schutz vor einem verheerenden Großbrand, dem das gesamte Dorf und die Klosteranlage zum Opfer fielen. Die zunächst im gotischen Baustil errichtete Kapelle wurde in Folge einer Renovierung barockisiert.

In der Folgezeit wurde das Kloster in zahlreiche kriegerische Handlungen verwickelt; Höhepunkt war hier sicher der Einfall Napoléons, der das Ende des Klosters bestritt. Später nahm man sich dem Wiederaufbau und der Renovierung der Anlage an und errichtete sie so, wie sie heute zu besichtigen ist. Besonders die Kapelle ist hier hervorzuheben: durch die unmittelbare Nähe zum See ist sie, genau wie der Schlossturm, stets starker Feuchtigkeit ausgesetzt gewesen und wurde so außergewöhnlich häufig renoviert. So finden sich in ihrem zunächst barock erscheinenden Äußeren viele gotische Stilelemente wie die spätgotische Steinmetzarbeiten in der Halle bezeugen. Der Besucher wird so Zeuge der langen und von Umbrüchen geprägten Geschichte der gesamten Klosteranlage und kann anhand der vielschichtigen Architektur der spannenden Historie des Ortes nachspüren.

Weiterführende Links

http://www.schlossturm.ch/


Gemeinden in der Umgebung

Wollerau 4.21km
5.63km
Lachen 6.45km
Bubikon 8.01km
Galgenen 8.06km
8.16km
8.35km
8.78km

Weitere Sehenswürdigkeiten

Knies Kinderzoo Rapperswil
Ritterhaus Bubikon
(15.4609km)
Burg Wildenburg bei Baar (16.5868km)
Kunstshaus Zug (19.8125km)
Burg Zug (19.8125km)
Zytturm Zug (20.0038km)
(20.0933km)
(22.3848km)
(23.7191km)

Museen

Fischereimuseum Zug (19.8125km)
(20.099km)
(20.1107km)
(22.3462km)
Forum der Schweizer Geschichte (22.4312km)
Bundesbriefmuseum (22.4522km)
(22.9258km)
Sauriermuseum Aathal (23.5754km)
(23.7666km)